Teilnamebedingungen – FAQ

Was ist das Thema des Wettbewerbs, welche Motive sind zugelassen?

Kann ich auch Panoramen oder Drohnenbilder einreichen?

Diese Bilder nehmen dann an einer Sonderpreiswertung teil.

Wie viele Bilder kann ich einreichen?

So viele sie wollen. Sie können auch eine Serie (Jahreszeiten, Wachstum, Vorher/nachher) einreichen, diese müssen sie aber in der Beschreibung als solche kennzeichnen und einzeln hochladen. Sie gilt dann als ein Bild.

Beachten Sie, dass in jeder Wertungsrunde der Jury nur das jeweils am besten bewertete Bild eines einzelnen Teilnehmers berücksichtigt wird. Das soll sicherstellen, dass möglichst viele Teilnehmer einen Preis erhalten können.

Darf ich Privatgrundstücke fotografieren?

Aufnahmen privaten Eigentums, die unter Betreten des privaten Grundstücks entstanden sind, bedürfen regelmäßig der Zustimmung des Hausrechtsinhabers. Ein entsprechendes Formblatt (sogenanntes „Property Release“) ist ebenfalls Teil der Teilnahme. Nur sofern die Aufnahme privaten Eigentums vom öffentlichen Grund aus erfolgt, ist die Nutzung des Bildes in der Regel rechtlich unbedenklich.

Auch hierzu behalten sich die Veranstalter die rechtliche Bewertung des Einzelfalls vor.

Dürfen Personen auf den Fotos zu sehen sein?

Sofern Personen abgebildet werden, muss grundsätzlich zu jeder der abgebildeten Person eine von dieser selbst unterzeichneten Zustimmungserklärung mit eingereicht werden (sogenanntes „Model Release“).

Sofern abgebildete Personen minderjährig sind oder unter Betreuung stehen, muss die Erklärung durch die jeweilige rechtlich verantwortliche Person (gesetzliche Vertreter oder Betreuer) abgegeben, d.h. unterzeichnet werden.

Das Ablichten von Versammlungen, Aufzügen und ähnlichen Vorgängen, an denen die dargestellten Personen teilgenommen haben, sowie das Ablichten von Szenerien, auf denen die Personen nur als Beiwerk neben einer Landschaft oder einer sonstigen Örtlichkeit erscheinen, sind in der Regel rechtlich unbedenklich. Das Einreichen eines „Model Release“ ist in diesen Fällen nicht erforderlich.

Die Veranstalter behalten sich die rechtliche Bewertung des Einzelfalls vor.

Gibt es eine räumliche und zeitliche Einschränkung für die Aufnahmen?

Ja, die Motive sind auf das Wuppertaler Stadtgebiet begrenzt und die Fotos sollen 2019 gemacht worden sein.

Darf ich meinen eigenen Garten fotografieren?

Ja, wenn er sich im öffentlichen Raum befindet oder auf denselben wirkt. Also Gärtnern hinterm Haus oder im Kleingarten gilt nicht.

Was ist das Thema des Wettbewerbs?

Gesucht werden Wuppertals originellste „Klein-Grün-Projekte“ vor der Haustür, im Vorgarten, in Straßen und auf öffentlichen Plätzen. Das kann eine Clematis sein, die wild rankend einen Fahnenmast erobert, eine Bienenweide im mobilen Beet, eine schön bepflanzte Baumscheibe oder eine begrünte Hauswand. Wichtig ist, dass die grünen Objekte eine wohltuende Wirkung im öffentlichen Raum entfalten und so alle Bürgerinnen und Bürger daran teilhaben lassen.

Wettbewerb, Jury & Preise

Benachrichtigung der Gewinner

Die Gewinner/-innen werden nach der Entscheidung der Veranstalter zeitnah über das Ergebnis informiert. Die übrigen Teilnehmer/-innen werden später ebenfalls benachrichtigt. Alle Teilnehmer/-innen werden zur Preisverleihung im Rahmen einer Veranstaltung in der Diakoniekirche, Friedrichstraße 1 eingeladen. Anmeldungen können allerdings nur bis zur Höchstzahl der zugelassenen Teilnehmer angenommen werden.

Daten zur Person & Datenschutz

Beim Upload ist nur die angabe der E-mail-Adresse verpflichtend. Die Kommunikation mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern erfolgt ausschließlich über Email.

Die benötigten Daten zur Person der Teilnehmerin/des Teilnehmers (Vorname, Name, ggf. Titel, Anschrift, Email-Adresse) müssen im Falle der Prämierung allerdings per E-Mail nachgereicht werden. Eine Auszeichnung ohne diese Angaben ist nicht möglich.

Einreichung von Foto- und Textbeiträgen

Die Einreichung von Beiträgen zum Wettbewerb ist ausschließlich per Upload über das Internet möglich. Die entsprechende Webseite ist unter dieser URL:
https://map.paradiesflecken.de

Der Upload ist nur mit allen erforderlichen Angaben zum Einsender/zur Einsenderin sowie zum Foto möglich – gemäß diesen Teilnahmebedingungen.

Teilnahmeberechtigt

Der Wettbewerb richtet sich an Hobby- und Amateurfotograf/innen ebenso wie an semiprofessionelle oder Berufsfotograf/-innen mit Wohnsitz innerhalb der Europäischen Union.

Teilnehmer der Jury und die Organisatoren des Wettbewerbs sind nicht zugelassen.

Preise für Gärtner

Der/die GärtnerIn erhält 150 Euro Preisgeld. Falls die Person bis zum Ende des Jahres nicht ermittelt werden kann, bleibt die Preissumme beim Auslober.

Preise für Fotografen

Falls das fotografierte KleinGrün-Projekt einen Preis gewinnt, erhält die Fotografin oder der Fotograf 100 Euro Finderlohn.

Wenn Sie die verantwortliche Gärtnerin oder den Gärtner herausfinden und das von Ihnen entdeckte grüne Objekt einen der ersten drei Preise gewinnt, erhalten Sie weitere 50 Euro für die geleistete Detektiv-Arbeit.

Wie bewertet die Jury?

Die Jury bewertet die eingereichten Objekte nach den Kriterien Gemeinnützigkeit, Ökologie und Übertragbarkeit.

Neben den inhaltlichen Kriterien bewertet die Jury auch Originalität, Kreativität sowie die ästhethische und technische Qualität der Aufnahmen.

Haben Bilder dieselbe Wertung in einer der Wertungsrunden, dann entscheidet der Schirmherr über den Einzug in die nächste Runde.

Grundsätzlich wird für die weitere Wertungsrunde nur das jeweils am besten bewertete Bild eines einzelnen Teilnehmers berücksichtigt. Das soll sicherstellen, dass möglichst viele Teilnehmer einen Preis erhalten können.

Mit dem Einreichen eines Bildes erkennt der Nutzer diese Bedingungen des Wettbewerbes an. Der Rechtsweg ist ausgeschlossen.

Wo kann ich die Fotos hochladen?

Hier im Geoportal unter der Kategorie „Paradiesflecken“

Oder machen Sie ein Foto von ihrem grünen Paradiesfleck, notieren Sie die Adresse, an der das Objekt zu finden ist und senden beides an die E-Mail-Adresse redaktion@wuppertals-urbane-gaerten.de

Bilder bitte mit dem eigenen Vor- und Nachnamen und der Standortadresse versehen, z. B.: Flora_Blume_Sonnenallee_5_Mittelstreifen.jpg/.png Die Bilder sollten nicht größer als 8 MB sein.

Von wann bis wann kann ich Fotos zum Wettbeweb einreichen?

Alle Fotos, die zwischen dem 21. März und dem 21. Oktober eingereicht wurden nehmen an dem Wettbwerb „Paradiesflecken“ teil.

Wie müssen die Bilder aussehen?

Preisbilder für Ausstellung & Veröffentlichung

Die Veranstalter erhalten – im Falle einer Prämierung – die Original-Bilddatei in einer Auflösung von mindestens 3.500×2.300 Pixel (besser mehr). Kann die Original-Bilddatei in der genannten Mindestauflösung – nicht eingereicht werden oder wird eine offensichtlich digital interpolierte Kopie eingereicht und reicht die Datenmenge oder -qualität der eingereichten Datei für die Verwendung nicht aus, behalten sich die Veranstalter vor, das Bild – auch noch nach der Jurierung – vom Wettbewerb auszuschließen und ein Ersatzfoto zu prämieren.

Texte zum Bild

Mit jedem Foto soll auch ein Text eingereicht werden, der die wichtigsten Informationen zum abgelichteten Motiv zusammenfasst bzw. auch eine kleine Geschichte zu dem eingereichten Foto erzählt. Sie dienen nicht als Kriterium bei der Preisvergabe, helfen aber bei der inhaltlichen Bewertung.

Zu jedem eingereichten Bild müssen folgende Angaben eindeutig gemacht werden: Aufnahmemonat und Aufnahmeort.

Bitte beachten Sie, dass Fotos, die ohne diese Angabe eingereicht wurden, nicht zum Wettbewerb zugelassen werden können.

Darf ich Wasserzeichen kennzeichnen oder Bilderrahmen verwenden?

Bitte verzichtet auf die Benutzung von Wasserzeichen (wie Copyright-Hinweisen, Logos oder Zeitstempeln) sowie Bildrahmungen. Diese Bearbeitungen sind ausdrücklich nicht erwünscht und führen zum Ausschluss vom Wettbewerb.

Dürfen Bilder bearbeitet werden?

Die zentrale Bildaussage darf nicht durch eine digitale Bildmanipulation in den Grundelementen verfremdet sein: Bilder mit verfremdender Nachbearbeitung, Bildcollagen und durch digitales Composing entstandene Motive werden nicht berücksichtigt.

Wie muss die Qualität der hochgeladenen Bildern sein?

Grundsätzlich können nur Bilder als JPG und PNG hochgeladen werden.

Bilder sind im Hoch- oder Querformat zugelassen. Sie brauchen kein besonderes Seitenverhältnis haben.

Die Fotos sollten in einer möglichst hohen Auflösung und mit geringer Komprimierung hochgeladen werden.

Bild- und Nutzungsrechte

Infoquellen Bildrechte

Bei Fragen zu Bildrechten und zur Panoramafreiheit sollten die Hilfeseiten Bildrechte und Urheberrechtsfragen konsultiert werden.

Sie können ihr Bild auch gemeinfrei machen.

 

Nutzungsrechte

Mit der Einsendung ihrer Bilder räumen die Urheberinnen und Urheber der prämierten Bilder den Veranstaltern die räumlich, zeitlich und inhaltlich unbeschränkten, aber nicht ausschließlichen Nutzungsrechte an den prämierten Bildern und den damit verbundenen Texten ein – einschließlich des Rechts zur Bearbeitung.

Die Veranstalter erhalten damit das Recht, die prämierten Bilder und die dazu gehörigen Texte in der Diakoniekirche mit dem Inselgarten auszustellen und im Rahmen ihrer Öffentlichkeitsarbeit bei Nennung der Bildautorin/des Bildautoren zu verwenden.

Eine kommerzielle Verwendung und die Weitergabe von Nutzungsrechten an Dritte durch die Veranstalter sind ausgeschlossen.

Eine über die Preisgelder hinausgehende Vergütung für die Veröffentlichung der prämierten Bilder und der dazu gehörenden Texte ist nicht vorgesehen.

Die beschriebenen Nutzungsrechte der Veranstalter beinhalten ausdrücklich die Weitergabe dieser Rechte an Medien zur Veröffentlichung und Vervielfältigung – allerdings ausschließlich im Zusammenhang mit der Berichterstattung über den Wettbewerb.

Bildrechte

Die Teilnehmer/-innen gewährleisten ausdrücklich, dass sie als Urheber/-innen über alle Rechte am eingereichten Bild und der dazu gehörenden Texte verfügen und die uneingeschränkten Verwendungs- und Verwertungsrechte aller Text- und Bildbestandteile ihrer Wettbewerbsbeiträge haben. Sollten dennoch Dritte Ansprüche wegen Verletzung ihrer Rechte geltend machen, so stellt der/die Teilnehmer/in die Veranstalter von allen Ansprüchen, die sich daraus ableiten, frei.

Ausschluss von Bildern

Die Veranstalter haben das Recht, Bilder vom Wettbewerb auszuschließen, die diesen Teilnahmebedingungen nicht entsprechen oder die gravierende technische Mängel aufweisen oder die gegen geltendes Recht verstoßende Motive abbilden.